Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Wussten Sie, dass der zu Pflegende Anspruch auf für ihn kostenfreie Pflegemittel hat?

Gesetzlicher Anspruch auf Pflegehilfsmittel

Gemäß §78 Absatz 1 in Verbindung mit §40 Absatz 2 SGB XI haben Versicherte gesetzlichen Erstattungsanspruch auf Pflegehilfsmittel im Wert von 31,- Euro im Monat vorrausgesetzt, Sie erfüllen die Grundvoraussetzungen. Wir  helfen Ihnen dabei, die für Sie kostenfreien Pflegeprodukte zu beantragen.

 

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt werden, um kostenfreie Pflegehilfsmittel zu erhalten.

1. Voraussetzung:

Der zu Pflegende hat die Pflegestufe:

0*, I, II oder III.

* Die Pflegestufe 0 gibt es für Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz z.B. wegen einer Demenz. Auch bei Pflegestufe 0 besteht ein gesetzlicher Anspruch auf die Kostenübernahme von Pflegehilfsmitteln.

2. Voraussetzung:

Der zu Pflegende lebt zu Hause oder in einer Wohngemeinschaft (NICHT in einem stationären Seniorenheim oder einer stationären Pflegeeinrichtung.)

 

Erfüllen Sie beide Voraussetzungen, haben Sie Anspruch auf Pflegehilfsmittel für bis zu 31,- Euro im Monat.

 

Was viele nicht wissen, der Anspruch auf kostenfreie Pflegehilfsmittel besteht auch, wenn Sie von einem Angehörigen zusammen mit einem Pflegedienst gepflegt werden und der Pflegedienst seine Pflegehilfsmittel selbst mitbringt!